Niederschlag

Lambrecht 15188

lambrecht_15188

Zur Erfassung der Niederschläge setzen wir Niederschlagsensoren mit Kippwaage nach Joss-Tognini von der Lambrecht GmbH, Göttingen ein.

Das Messsystem ist sehr zuverlässig, liefert präzise Messwerte und ist nur gering durch Verdunstung beeinflusst. Es entleert sich selbst, weshalb es nicht zum Überlaufen kommen kann. Das Wippenvolumen beträgt wahlweise 2cm³ oder 4cm³, dies entspricht 0,1/0,2 mm Niederschlag. Es lassen sich somit Intensitäten von maximal 10/20 mm/min messen.

Die Messwertregistrierung erfolgt über Impulse an einen Datenlogger, der sich durch die geringe Versorgungsspannung und Stromaufnahme auszeichnet. Damit eignen sich die Messgeräte besonders für temporäre Einsätze, auch an entlegenen Standorten.

Wir rüsten alle Messgeräte standardmäßig mit einer Datenfernübertragungstechnik aus. Die Messdaten werden unseren Kunden auf unserem Datenserver zur Verfügung gestellt.

pdfDatenblatt Niederschlagssensor 15188

Lambrecht rain[e]

rain-e-lm_kl

Der rain[e] (ehemals „DGN“ Doppelt Gravimetriescher Niederschlagsensor) der Firma Lambrecht kombiniert die Wägetechnologie mit der Wippentechnik. Das Gerät verfügt über eine monolithisch gefertigte Wippe, die auf einem Wägearm gelagert ist. Die gravimetrische Messwertauflösung beträgt 0,001mm (ca. 0,001g). Die Wippe dient als Referenzmessung, Ausfalldetektion und entleert das System.

 pdfDatenblatt Niederschlagssensor rain[e]
pdfInformation Testbericht Niederschlagssensor DGN

Niederschlagschreiberr1

Niederschlagsmessgerät Lambrecht 15188 im Einsatz